6/03/2017

egal

ich bin's, hier kann ich die Maske absetzen und einfach schreiben. Es muss nicht gut sein, denn ich schreibe nur für mich und wenn ich mal was für mich tue dann ist es nie mit mühe gemacht. Man könnte sagen das ich mich nicht mag und in gewisser weise stimmt das. Ich habe aufgehört mich zu schneiden, für immer. Das war so gut wie die beste Rettung etwas noch beschissenes zu tun weil ich impulsiv handle wenn ich depressiv bin oder wenn ich leer bin oder wenn ich gelangweilt bin. Dann diese Stimmungsschwankungen machen es mir auch nicht leichter, und ich könnte ständig weinen. ich male mir alles in mein kopf aus wie es sein sollte und dann bin ich überrascht das nichts so läuft wie ich es will. Ich würde in meine eigene seifenblase leben heißt es dann, aber die Menschen sehen nicht das es nicht ignoranz ist sonder eine psychische Krankheit die für mein "unrealistische Vorstellungen" verantwortlich ist. Da weiß ich ehrlich nicht ob ich lieber psychisch krank bin oder tod langweilig, also "Normal" (da kommt mir die kotze hoch wenn ich das wort nur schreibe). Ich bin mir jetzt ziemlich sicher das ich an eine persönlichkeit störung leide, und es war doch schon ziemlich offensichtlich aber die mehrere therapeuten die ich besucht habe hielten es für hilfreich mich zu provozieren um meine grenzen zu testen oder mir beim lernen zu helfen für irgendwelche klausuren die mir nicht wichtig waren, ich aber nicht wusste worüber ich denn sonst mit dem therapeut reden soll um die eine ewige stunde tod zu schlagen. Naja aber das alles sollte mir doch helfen und eine Diagnose heraus bringen oder wie man es sonst sagt..

5/27/2016

pull up the sleeves

I think about her, how she ended like this. She smiles and tells stories about herself but we all lie and we all cover what we truly think. When she hasetately plays with her own fingers and constantly pulls her sleeves down so that no one sees I feel her fear. If no one notices then no one cares and no questions will be asked. Scared to confront the truth, scared to see the look in their eyes when they see what she has done. You wont find a shirt in her warderobe, not even a skirt or a dress and i believe the last time that she used them was when she was 14. i think about her, i think people wonder why she speaks quietly or why she's awkward when she's in a conversation. Her mind goes back and forward in time. Having thoughts of scenarios that are being played in her mind, wishes, bad dreams, people, suicide.
Not knowing how to explain but being conscious of not being the only one going through this because there are alot of people with long sleeves and you never know if they do what you think.

5/17/2016

sh

es fühlt sich so an als wäre das leben immer hart und aussichtslos doch immer komme ich durch und bin noch am leben.
 in letzter zeit sind viele die ich lieb gewonnen habe gegangen und man fühlt sich einsam und die hoffnung sinkt. Bin aber auch ein grund weswegen sie nicht in mein leben bleiben, ich versage immer wenn es darum geht im kontakt zu bleiben.

Dieses etwas was mir fehlt kann ich nur selten sehen, er ist das was mich aufweckt wenn ich verstummen will oder das was mich liebt obwohl ich kompliziert und verschlossen bin.
Mein kopf explodiert und die Gefühle vermischen sich und kommen nicht zur ruhe. So als würde ich ein see weinen oder vor wut alles nieder brennen und kaputt machen können. Oh und die angst..sie gibt es seitdem ich denken kann und nimmt mir alles weg. Meine arme sind unberührt, sie haben seit langem nicht schmerzen müssen und es bleibt trotzdem, dieser drang. Habe für diesen körper ein viel zu großes herz und passe deswegen nicht in der normalen gesellschaft 

12/06/2015

kalt

Ich lese nach so vielen monaten wieder meinen sehr alten und traurigen blog und merke wie krass sich alles verändert hat.
Zur zeit bin ich ständig gestresst, es gibt immer was zu tun und kein tag wo man nur im bett liegen kann.
Arbeit, bewerbungsmappen für das studium vorbereiten, wohngeld und kindergeld beantragen, umziehen wenns klappt, wohnung gefunden und grad am renovieren.
zweiter job nach weihnachten, alte freundschaften und neue freundschaften, streitereien, besuch von familie, zwei mal die woche sport, nur zwei tage die woche keine arbeit. erkältet, habe abgenommen, kann kaum was essen weil ich immer nervös und gestresst bin.
Mit gefühlen umgehen, aber keine ahnung wie. Da ist diese Person und ich weiß nicht was ich machen soll.
Keine lust auf herzensbrechen, keine lust verarscht zu werden, keine lust auf einer trennung keine lust auf alles.
Ich habe kein bock das alles zu machen, ich will einfach nichts tun.
Nur liegen und auf die verantwortung drauf scheißen.
ich will mein leben schwänzen alles hin schmeißen.
Will das mir alles egal ist, auch was andere von mir denken werden wenn sie sehen das ich noch bei meine eltern wohne und noch nicht studiere.
Die gesellschaft gibt dir immer vor in welchen alter du dich auf welche weise verhalten sollst und was du in dem alter schon tuen solltest.
Ich weiß ich sollte mein weg gehen aber es ist einfach viel druck wenn alle fragen "und was machst du nach deinem abi?, studieren? Wann ziehst du aus? bewirb dich überall, egal ob du es dir leisten kannst oder nicht, alles andere sind ausreden egal wie sehr du dich nicht überall bewerben möchtest"

ich will taub sein wenn man mir sowas fragt.

Noch 5 stunden und 30 minuten schlaf bis ich zur arbeit muss.

8/05/2015

nobody asks

Ich hielt sie fest und kratzte die liebe raus die ich dachte verdient zu haben aber ich hab mich nur mehr betäubt.  Bis es weg ging, alle erinnerungen über die Nächte die wir zusammen verbracht hatten kamen immer mehr und es waren gute als such schlechte erlebnisse die wir hatten.
Ich hasse es das ich mich komplett gebe und nur darauf eingestellt bin zu geben und nichts zu bekommen. Da gabt es schon momente wo mir dieses wort verrutscht wäre aber ich habe es runter geschluckt und das war so als hätte ich eine klinge in mein hals gesteckt. Das war aber nie liebe so kann sich liebe nicht anfühlen sonst will ich nie wieder lieben.

6/30/2015